Seminare der Horizontwerkstätten

In meinen Horizontwerkstätten gebe ich meine Erfahrungen und mein Wissen
an das interessierte Publikum in Seminaren weiter.

Ich wende mich dabei sowohl an versierte Handwerker als auch an Laien die hier
die Möglichkeit erhalten ihren Erfahrungsschatz im archaischem HANDwerk zu erweitern.

Nach meiner Überzeugung stellt ursprüngliches HANDwerk eines der wesentlichsten
Kulturgüter des mitteleuropäischen Raumes dar.

Meine Hoffnung ist, dass Erfahrungen in diesem Bereich helfen Alternativen in der
Industriegesellschaft aufzuzeigen.

Außerdem fördere ich den Austausch unter HANDwerkern durch Ausrichten einer jährlich
stattfindenden Convention für "archaisches" HANDwerk.

Auf frohes Schaffen und allzeit gutes Gelingen!


Alexander Heß


Anmeldung für die Seminare

Zum Anmelden für meine Seminare senden sie bitte eine Mail an

wuchsundwerk

mit dem gewünschten Seminar in der Betreffzeile.
Im Text bitte ich um die vollständige Postanschrift und Ihre Telefonnummer.
Ich melde mich umgehend bei Ihnen.
Vielen Dank !


Seminare 2019

Ziehpferdseminar vom 03.- 05. Mai (Fr.-So., Anreise Donnerstag)

Bogenbauseminar 1.Teil: Vom 11.- 12. Mai (Sa.- So., Anreise Freitag)

Bogenbauseminar 1.Teil: vorraussichtlich 12.- 13. Oktober (Sa.-So., Anreise Freitag)

archaikon

" archaikon" -Austauschtreffen traditionell arbeitender Handwerker vom 16.- 19. Mai mit Anmeldung.

Öffentlicher Teil: Sonntag, 19. Mai
weitere informationen: Archaikon

Veranstaltungsort: Museumsdorf Diesdorf



Unterkunft und Kosten

Kosten:

Der Bogenbaukurs kostet 380,-€ für vier Seminartage (2x2Tage) incl. Material wie den Bogenrohling (Stave) aus von mir selbst geworbener Esche und der passend angefertigten Sehne aus Dacron.

Für die Pfeile sorgt Uwe Gerlach der als Pfeilbauer unseren Kurs begleiten wird und individuelle Wünsche erfüllt. Die Pfeile sind nicht in den Kosten des Seminars enthalten.

Der Ziehpferdkurs kostet 280,-€ für drei Seminartage ( Fr.- So.) incl. Material wie die Stämme aus Esche und Eiche, von mir geworben, mit denen wir das Werk beginnen.

Unterkunft:

Die Unterkunft findet auf bzw. an dem Museumsgelände statt, wo wir im eigenen Camper, Zelt, in der Scheune kostenfrei, oder auch in selbständig angemieteten Pensionen übernachten können. Kontakte für Pensionen in der Nähe gibt es bei mir.

Verpflegung:

Wir verpflegen uns selbst, d.h. jeder bringt etwas mit für den Gabentisch und meistens einen Grillabend. Was fehlt wird gemeinsam vor Ort und durch mich ergänzt. Näheres erfahrt Ihr nach Eurer Anmeldung.



Aus dem Gästebuch...

-------------------------------------------------------

Vielen Dank noch mal für den Kurs, hat mich wirklich sehr beeindruckt!
Gruss, Olli

-------------------------------------------------------

Hallo Alexander, hier eine kurze Rückmeldung zu unserem Seminarergebnis: Die Kraft und Dynamik des Bogens sind für mich als Anfänger beeindruckend.
Die Pfeile von Uwe fliegen, wie nicht anders zu erwarten, sehr gut und über eine erstaunlich weite Distanz.
Mein Körper wird sich dem Bogen noch etwas anpassen müssen (Sehnen und Muskeln der Arme schmerzen etwas nach dem ersten Schießen) und das Treffen von Zielen erfordert einige Übung und Gefühl für den Bogen - das habe ich mir etwas einfacher vorgestellt.
Meine Kinder sind auch begeistert und haben natürlich gleich ihre Wünsche geäußert... .

Nochmals vielen Dank und ein schönes Wochenende!

Jan